Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben oder beworben haben. Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung erteilen.

Übersicht
I.    Name und Anschrift des Verantwortlichen
II.   Datenschutzbeauftragter
III.  Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
IV.  Zweck der Datenverarbeitung
V.   Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
VI.  Dauer der Speicherung
VII. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

interexa GmbH
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 30
D-55130 Mainz
Tel.: +49(0)6131 – 14407 00
Fax: +49(0)6131 – 14407 01
Mail: info@interexa.de

II. Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgender E-Mail:
Datenschutz@sks-group.eu

III. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite gibt es die Möglichkeit, sich auf ausgeschriebene Stellen zu bewerben. Wenn Sie diese Möglichkeit wahrnehmen, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Anrede, Vorname, Name
  • Kontaktdaten (E-Mailadresse, Telefon)
  • Anschreiben
  • Dateianhang mit der ausführlichen Bewerbung

Beim Absenden des Bewerbungsformulars wird neben den Inhalten der Datenfelder und des Dateianhangs Ihre IP-Adresse an die interexa GmbH übermittelt. Durch das Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich mit der Übermittlung und Speicherung der IP-Adresse einverstanden.

Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung der Bewerbung durch die Fachabteilung und zur Kommunikation verwendet.

IV. Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

V. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

VI. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, spätestens 6 Monate nach Ablehnung. Bei einem Vertragsverhältnis werden wir die erhaltenen Daten löschen, sobald nationale, handelsrechtliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften erfüllt sind.

VII. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen. Hierfür nutzen Sie unser Formular zum Widerspruch bzw. Widerruf. Wir weisen darauf hin, dass im Fall eines Widerspruchs die Bewerbung nicht abgeschlossen bzw. die Konversation nicht fortgeführt werden kann.

Zurück zu „Datenschutzerklärung“

Stand: 05. Juli 2021