Auch die DZ BANK setzt auf RWC

Die DZ BANK setzt bei der Umstellung des zentralen Rechtsinventars auf die interexa AG und wird in der Zukunft das Regulatory Workflow Center (RWC) nutzen.

RWC unterstützt die Compliance-Funktion der DZ BANK und einzelner Töchter zukünftig dabei, rechtliche Neuerungen bzw. Änderungen zu identifizieren, umzusetzen und auf deren Einhaltung hinzuwirken. Mit Beauftragung von RWC geht auch die Anbindung von RADAR als Datenlieferant einher.

Das Projekt startet mit der DZ BANK als zentralem Mandanten und schließt im ersten Schritt die DZ HYP und die TeamBank mit ein. Im Jahr 2020 folgen mit der ReiseBank, der DVB Bank und der Bausparkasse Schwäbisch Hall drei weitere Mandanten. Für die Zukunft ist es geplant, weitere Konzerntöchter an diese Lösung anzubinden.

Mit dieser Beauftragung hat die interexa einen weiteren Schlüsselkunden für RWC gewinnen können und bestätigt die bereits bestehende langjährige Kundenbeziehung zur DZ BANK. Die DZ BANK Gruppe setzt bereits seit 2003 die Softwarelösung ORC der interexa im Rahmen des OpRisk-Managements ein.

 

Logo DZ Bank